MitHilfe wird notwendig, wenn Menschen aufgrund ihres Alters oder einer Krankheit ein sogenanntes „Pflegedefizit“ aufweisen. Die ambulante Pflege von MitHilfe gleicht dieses Selbstpflegedefizit aus und fördert damit auch das persönliche Gleichgewicht der Patienten.

Unser Verständnis von ambulanter Pflege folgt dem Leitbild der „aktivierenden Bezugspflege“. Es behinhaltet drei wesentliche Elemente:

  1. MitHilfe bietet die notwendige Unterstützung, damit ein Mensch möglichst lange in seiner gewohnten Umgebung bleiben kann. Wir bestärken unsere Patienten darin, so viele Aktivitäten wie möglich selber zu verrichten.
  2. In unsere tägliche Arbeit beziehen wir so weit wie möglich die Belange und den Lebensrhythmus der pflegebedürftigen Menschen mit ein.
  3. Größten Wert legen wir dabei auf die Kontinuität in der Versorgung. Unsere Patienten werden stets von einer ausgewählten Bezugspflegeperson betreut, die so in der Lage ist, ein persönliches und vertrauensvolles Verhältnis zu den ihr anvertrauten Pflegebedürftigen aufzubauen.